Mit dem Namen meiner Konkurrenz werben via Google Ads – „darf ich das“?

Nachfolgend findest du Antworten auf die Frage: Google Ads und die lauterkeitsrechtliche Zulassung der Nutzung fremder Marken-/Firmennamen für eigene Werbezwecke nach Schweizer Recht.

Jeannette Scherrer zum Schweizer Marken- & Lauterkeitsrecht bei der Verwendung von Google Ads

Google Ads und der beliebte „Trick 77“

Im digitalen Zeitalter ist das Keyword-Advertising im Kontext der marktführenden Suchmaschine Google für Unternehmen kaum mehr wegzudenken. Dieses von Google zur Verfügung gestellte Marketinginstrument wird von Unternehmen für eine schnelle und vereinfachte Auffindbarkeit in der Suchmaschine eingesetzt. Sie bildet damit einen wesentlichen unternehmerischen Erfolgsfaktor. Trotz vielfältiger Konturen der vorliegenden Ausgangsfrage steht ein kontrovers diskutiertes Thema vorliegend besonders im Vordergrund. Darf ich in der Schweiz den „Trick 77“ anwenden und mit dem Namen meiner engsten Konkurrenten Google Ads schalten?

Verwendung fremder Kennzeichen (Firmennamen) für Google Ads nach Schweizer Recht

Angenommen, es stehen sich zwei Optiker namens OPTIMUM und GLASKLAR gegenüber: Unter welchen Voraussetzungen darf OPTIMUM das Keyword GLASKLAR beim Keyword-Advertising für sich selbst nutzen um in der Suchanzeige zu erscheinen und um so potentielle Kunden von GLASKLAR abzugreifen? Darf ich als Optiker namens OPTIMUM solche potentiellen Kunden meiner Konkurrenz auf die eigene Website leiten, obwohl der User ursprünglich den Namen des Optikers GLASKLAR gegoogelt hat ? Mit welcher Begründung ist es nach Schweizer Recht für einen Unternehmer zulässig, das Kennzeichen seines Mitbewerbers – sei es der Firmenname, die Geschäftsbezeichnung oder der Name als Unternehmensmarke eines Konkurrenten – für die eigene Auffindbarkeit bei Google zu verwenden?

Google Ads und die offenen Fragen zu Markenrecht / Lauterkeitsrecht in der Schweiz

Im Rahmen meines Studiums in Rechtswissenschaften (BLaw) habe ich Antworten auf diese kontrovers diskutierte Frage gesucht und eine Bachelor-Arbeit hierzu verfasst. Diese wurde schliesslich mit der Bestnote 6.0 bewertet. Aufgrund zahlreicher Nachfragen und dem grossen Interesse an diesem Thema habe ich anschliessend einen Aufsatz ( siehe PDF zum Downloaden ganz unten ) herausgearbeitet, der die Essenz der ursprünglichen Arbeit zusammenfasst. Dieser Aufsatz wurde zudem einem Peer-Review durch juristische Fachperson unterzogen und mehrmals geprüft. Schliesslich wurde der Aufsatz am 28. Juni 2021 im für Juristen bekannten Jusletter von Weblaw veröffentlicht.

Im vorliegenden Aufsatz (siehe PDF zum Downloaden ganz unten) werden die Relevanz dieser Problematik in der Praxis sowie die von der herrschenden Meinung und Rechtsprechung bisher angewandten Argumente betreffend der marken- sowie lauterkeitsrechtlichen Zulässigkeit der Nutzung fremder Kennzeichen für das Keyword-Advertising nach Schweizer Recht diskutiert.

Ziel dieses Beitrags ist es, mittels Ausführung aktueller Erkenntnisse eine zeitgemässe Basis der künftigen Rechtsprechung zu schaffen die Keyword-Advertising-Thematik unter Juristen zu neuen Diskussionen anzuregen und allen anderen Interessierten eine Grundlage zur Beantwortung der Ausgangsfrage zu bieten.

Ich wünsche nun viel Lesevergnügen und einen angenehmen Sommer! 😉 – Jeannette Scherrer

| BSc. ZFH in Business Communications | BLaw (i.A.) | Geschäftsinhaberin

Weiter lesen

Zum Jahresabschluss: Jeannette Scherrer | SEO + SEA Consulting sagt DANKE!

Zum Jahresende nochmals reflektieren – vor allem aber DANKE sagen.

Im nachfolgenden Videobeitrag hat Filmzimmer.ch ein Interview mit Jeannette Scherrer durchgeführt: Vier Fragen beschäftigten uns zum Jahresende 2019 ganz besonders. Daraus entstand ein herzlicher Adventsgruss mit Bewegt-Bild – inklusive Fellnase!




Jeannette Scherrer im Interview: Antworten auf Fragen über Motivation, Werte & andere Business-Skills, die zählen!

Kurz vor dem 1. Advent 2019 entstand in Zusammenarbeit mit Filmzimmer.ch ein kleiner Advents-Gruss in Form einer Video-Produktion. Sven Epting von Filmzimmer hat Jeannette Scherrer befragt: Dabei geht es aber nicht nur um Fragen zur Motivation, zu den Werten und anderen Business-Skills.

Ehrlich, persönlich, transparent: Jeannette Scherrer beantwortet folgende 4 Fragen


Folgende vier Fragen beschäftigten uns während einer Projekt-Kooperation mit einem Kunden ganz besonders. Zwischen Zimtsternen und Backpapier entstand aus einem spannenden Gespräch und dem Bedürfnis, auf ganz besondere Art Danke zu sagen, dieses Interview.

Filmzimmer.ch hat gefragt: …

„Was treibt dich an in deiner Selbständigkeit / Deinem Beruf?“

„Was ist dein Erfolgsrezept?“

„Was schätzen die Kunden / Partner / Mitarbeiter an deiner Vorgehensweise?“

„Was sind deine Werte?“


… Jeannette Scherrer | SEO + SEA Consulting hat geantwortet – wie immer: Ehrlich, persönlich, transparent!



Uns würde natürlich interessieren, was ihr – liebe Leser (ja genau, euch meinen wir! 😉 ) – auf diese Fragen antworten würdet?
Wer Lust hat, uns auf diese Fragen ebenfalls ehrlich, persönlich und transparent zu antworten, darf dies gerne tun. Schickt uns eine Mail mit Euren Antworten und Koordinaten an: js@jeannettescherrer.com

Die ersten 3 Antworten dürfen sich auf eine kleine Überraschung freuen – Versprochen!

Das Wichtigste kommt aber zum Schluss:


Das Wichtigste zum Schluss: Jeannette Scherrer sagt DANKE!



Im Zentrum des Videobeitrags steht nicht der Name Jeannette Scherrer | SEO & SEM Consulting oder gar ein Wettbewerb – sondern das grosse Bedürfnis, zum Jahresende nochmals DANKE zu sagen:


Danke an alle Kunden, Partner und Supporter für die zahlreichen Gespräche, die Treue, das Vertrauen, die Zusammenarbeit, die Empfehlungen, den Zusammenhalt, die Unterstützung, den Austausch und für ein phänomenales Jahr 2019!


Wir wünschen allen von Herzen eine gesegnete Adventszeit 2019 und einen grossartigen Start in ein noch erfolgreicheres, vor allem aber gesundes neues Jahr 2020!


VIELEN HERZLICHEN DANK – UND EINE SCHÖNE WEIHNACHTSZEIT!

Jeannette Scherrer

In Zusammenarbeit mit Filmzimmer.ch

Weiter lesen

SEO und Design

Style & Funktionalität vs. Relevanz? – Wie wichtig ist das Design einer Website für SEO?

In der Suchmaschine auffindbar sein und wenn möglich auf der obersten Position des Google-Rankins erscheinen? Ja, genau das wollen wir alle!

Suchmaschinenoptimierung (SEO/Search Engine Optimization) gehört inzwischen zu einer der zentralsten Online-Marketing-Massnahmen und ist zugleich eine Herausforderung für alle Unternehmensgrössen. Doch genügen dem Web-Besucher SEO-relevante Textinhalte und Bilder – und welche Rolle übernimmt das Webdesign?

Klar ist: Wer mit einem Webdesigner spricht, wird gesagt bekommen, dass das Design das Non-Plus-Ultra ist und dass Text und Bild lediglich als wichtige «Beilage» zu betrachten sind. Wer aber mit einem Content-Strategen ins Gespräch kommt, wird wahrscheinlich genau das Gegenteil vernehmen. Kein Wunder also, sind «Irrungen und Wirrungen» nicht mehr nur Roman-Assoziationen aus dem 19ten Jahrhundert! Nein – wir fühlen uns auch im 21sten Jahrhundert als Maulwürfe in der hellen Weblandschaft!

Weiter lesen

„Entschleunigung“: Was haben AdWords & Co. mit Altersheim-Lotto gemeinsam?

Auch dieses Jahr hatte ich die Ehre und die Freude, an der legendären Lotto-Veranstaltung im Altersheim Oberstrass Zürich als selbsternannte Lotto-Fee mitzuwirken. Für mich hiess das: Mich von AdWords & Co. einen Nachmittag lang zu verabschieden und mich einer noch viel „heikleren“ Aufgabe zu widmen: Dem Ziehen der „richtigen“ Lottozahlen!

Diese Tradition wird vom geschätzten Branchenkollegen Markus (Jägi) Gabriel der Firma Angelink seit über 10 Jahren hochgehalten. Die Idee: Anstatt unseren Kunden Geschenke zu kaufen, statten wir den guten Seelen im Altersheim alljährlich einen Besuch ab und spendieren die Gaben, Kaffee und Kuchen.

Mein ganz persönliches Lieblings-Keyword, das mich während diesen paar Stunden gedanklich begleitet hat, war: E.N.T.S.C.H.L.E.U.N.I.G.U.N.G… – hat das irgend etwas mit AdWords & Co. gemeinsam?

Weiter lesen

Schreiben für’s Web: Vor dem Schreiben ist nach dem Schreiben

„Wie erobere ich mit meinem Content das World Wide Web?“, „Wie schreibe ich zielgruppengerecht?“ oder „Wie komme ich bei Google ganz nach oben?“ – Solche Fragen scheint die Content-Management-Community noch immer – oder mehr denn je ­– zu beschäftigen. In der Praxis stelle ich oft fest, dass gerne mal drauf los geschrieben wird was das Zeug hält: Denn „für die Schreib-Vorbereitung fehlt schlicht die Zeit“- heisst es. Dabei ist eine gute Vorbereitung viel effizienter als keine Vorbereitung. Man spart damit nämlich viel Zeit und Geld. Aber wie geht eine gute Vorbereitung für erfolgreiches Schreiben für’s Web?

Weiter lesen

Hi!
Loading...